"Aida Bella" und ihre Gäste im Hamburger Hafen

Aida Cruises unterstützt Olympia-Bewerbung Hamburgs

Mit einer Plakat-Aktion hat die Rostocker Reederei Aida Cruises ein Zeichen gesetzt. Sie unterstützt die Hansestadt Hamburg in deren Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024.

"Aida ist Feuer und Flamme für Hamburg": So stand es weithin sichtbar auf einem 80 Meter langen und 5 Meter breiten Banner an der Reeling von "Aida Bella".

Das Kreuzfahrtschiff der Rostocker Reederei legte  am Samstag, 15. August, um 18 Uhr vom neuen Kreuzfahrtterminal in Steinwerder ab.

Laut einer Mitteilung des Unternehmens grüßten mehr als 2000 Gäste an Bord mit bunten Fähnchen die Hansestädter und ihre Besucher.

Mit dieser Aktion setzte die Reederei eigenen Angaben zufolge erneut ein Zeichen für die Bewerbung Hamburgs als Austragungsort der Olympischen Spiele 2024.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen bekannt gegeben, dass es sich als Partner des "team Hamburg" 2016 auch für die Förderung Hamburger Athleten auf dem Weg zu den Spielen in Rio engagiert.

Bereits 2004 war ein Aida-Schiff als "Deutsches Schiff" bei den Olympischen Spielen dabei. "Aida Aura" lag für die Dauer der gesamten Wettbewerbe im Hafen von Piräus und war offizieller Treffpunkt der Deutschen Olympischen Familie.

18.08.2015
Autor: Oliver Heider Foto: Aida Cruises