"Aida Stella" macht erstmals im neuen Terminal in Abu Dhabi fest

Aida-Premiere am neuen Terminal in Abu Dhabi

Die "Stella" hat als erstes Aida-Kreuzfahrtschiff am neuen Terminal von Abu Dhabi festgemacht. Ein weiteres Flottenmitglied steuert die Vereinigten Arabischen Emirate bald an.

Eine Premiere der besonderen Art haben Gäste und Besatzung der "Aida Stella" am Montag in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, erlebt.

Wie die Rostocker Reederei mitteilt, machte der Ozeanriese gegen 20 Uhr Ortszeit als erstes Kreuzfahrtschiff der Costa-Gruppe am neu erbauten Cruise Terminal in Mina Zayed fest.

"Aida und Costa haben die Vereinigten Arabischen Emirate zu einer der beliebtesten Kreuzfahrt Destinationen für deutsche und europäische Urlauber entwickelt", erklärt Aida-Präsident Felix Eichhorn selbstbewusst.

Mit dem neuen Cruise Terminal in Mina Zayed werde die Attraktivität von Abu Dhabi als wichtiger Wechselhafen in der Region weiter gesteigert. "Mit 60 Anläufen in 2016, 40 davon allein durch Aida, ist die Costa-Gruppe mit Abstand der wichtigste Kreuzfahrtpartner für Abu Dhabi", sagte Eichhorn.

Nach dem Gästewechsel im neuen Kreuzfahrtterminal nahm "Aida Stella" Kurs auf die erste siebentägige Reise dieser Saison nach Dubai, Muscat und Bahrain.

Weitere sieben Anläufe stehen noch in diesem Jahr auf dem Programm. 2016 wird das Kreuzfahrtschiff insgesamt 23 Mal Kurs auf das neue Kreuzfahrtterminal von Abu Dhabi nehmen.

Auch "Aida Aura" hat Abu Dhabi fest im Programm ihrer 14-tägigen Reise "Orient & Indien". Erstanlauf in dieser Saison ist am 30. November 2015.

2016 macht "Aida Aura" insgesamt neun Mal auf seinen Reisen zwischen dem Orient und Indien in der Metropole fest.

Die Reisen der "Aida Stella" sind hier, die Touren von "Aida Aura" hier buchbar.

25.11.2015
Autor: Oliver Heider Foto: Aida Cruises