"MS Amadea" ist das neue ZDF-"Traumschiff"

"Amadea" von Phoenix Reisen ist neues ZDF-Traumschiff

Jetzt ist es amtlich: "MS Amadea" ist das neue "Traumschiff" für die gleichnamige TV-Sendung. Sie beerbt damit die "Deutschland", die insolvent ist.

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) dreht ab diesem Jahr die Folgen seiner Spielfilm-Serie "Das Traumschiff" auf "MS Amadea" des Reiseveranstalters Phoenix Reisen. Das hat der Sender am Montag mitgeteilt. Die für Weihnachten 2015 und Neujahr 2016 vorgesehenen Folgen werden demnach ab Februar auf dem 193 Meter langen und 25 Meter breiten Schiff produziert, das Platz für 600 Passagiere und 280 Besatzungsmitglieder bietet. Reiseziele sind Macao und Cook Island.

Bisher waren die Sendungen "Das Traumschiff" und "Kreuzfahrt ins Glück" auf "MS Deutschland" von der Reederei Peter Deilmann gedreht worden. Sowohl die "Deutschland"-Beteiligungsgesellschaft als auch die Reederei sind jedoch, wie berichtet, insolvent. Die "Deutschland" war das vierte "Traumschiff" seit 1981 - nach der "Vistafjord", der "Astor" und der "Berlin".

 

12.01.2015
Autor: Oliver Heider Foto: Phoenix Reisen