Getränkepreise und -pakete: ein heiß diskutiertes Thema unter Kreuzfahrern

Getränkepreise: Alles inklusive, Pakete oder einzeln bezahlen?

Wer günstig Urlaub auf einem Schiff machen möchte, sollte sich vorab über die Getränkepreise informieren. Von den persönlichen Gewohnheiten hängt es ab, ob sich ein Getränkepaket lohnt - oder jeder Drink einzeln bezahlt werden sollte. Was bei den Anbietern inklusive ist, variiert stark.

Kaum ein Thema wird so heiß unter Kreuzfahrern diskutiert wie die Getränkepreise. Zu Recht: Denn wer die Kosten einigermaßen im Blick behalten will oder muss, tappt schnell in eine Kostenfalle - zumal mit der Bordkarte bezahlt wird, also quasi einer Kreditkarte. Eines jedoch gilt es vorab festzuhalten: Auf fast allen Schiffen werden Markengetränke ausgeschänkt. Meist liegen die Preise in etwa auf dem Niveau von Bars an Land. Transparent machen aber nur die wenigsten Reedereien ihre Getränkepreise im Internet.

Kurz zusammengefasst lässt sich sagen: Wer für gewöhnlich wenig trinkt, braucht keine Getränkepakete. Gleiches gilt für jene, die - wenn es der Reiseverlauf ermöglicht - oft und lange an Land und abends an Bord genügsam sind. Wer dagegen gerne mit Freunden oder Urlaubsbekanntschaften in den Bars sitzt, in der Diskothek tanzt oder eine große Auswahl an Getränken zum Abendessen haben will, sollte über Pakete nachdenken. Diese sind bei den meisten Reedereien vorab im Internet oder am ersten Tag an Bord buchbar.

Was ausgewählte Reedereien bieten:

Mit dem Konzept "Premium Alles Inklusive" wirbt Tui Cruises ("Mein Schiff"-Flotte). Ein großer Vorteil an diesem Konzept ist, dass der Urlauber seine Zusatzausgaben an Bord vorab besser überblicken kann. Wirklich "alles inklusive" ist dabei aber nicht. Zwar ist die überwiegende Zahl an Getränken, mehr als 140 an der Zahl, im Reisepreis inbegriffen. Dazu zählen Wasser, Softdrinks, Kaffee und Tee, Bier, einige Weine, alkoholfreie Cocktails, auch einige harte Alkoholika wie Rum oder Vodka. Bei alkoholischen Cocktails gibt es jedoch welche, die nicht inklusive sind: etwa Planter’s Punch, Singapore Sling oder Mai Tai (sie kosten 4 Euro). Long Island Ice Tea oder Champagner-Cocktails kosten gar - wie erlesene Whiskys - 6 Euro.


Fast alles ist inklusive auf "Mein Schiff 1"

Im Vergleich zu Tui Cruises kommen auf den Schiffen von Aida Cruises mehr Kosten auf die Reisenden zu. Zwar sind auch dort zu den Mahlzeiten (Frühstück: Kaffee, Tee, Wasser, Säfte; Mittag- und Abendessen: Wasser, Softdrinks, Bier, Wein; Kaffee und Kuchen: Tee, Kaffee, Softdrinks) einige Getränke inklusive. An den Bars kosten diese aber extra: ein Pepsi Cola/7 Up/Mirinda (0,25 Liter) 2,10 Euro, verschiedene 0,2-Liter-Säfte (1,90 Euro), Latte Macchiato 2,50 Euro, Pils vom Fass (0,3 Liter) 2,90 Euro, Weizenbier (0,5 Liter) 3,70 Euro. Longdrinks ab 5,80 Euro, die meisten alkoholischen Cocktails 7,20 oder 7,70 Euro. Eine Ein-Liter-Flasche Wasser - zum Beispiel für Landausflüge - kostet 2,50 Euro.

Inzwischen gibt es bei Aida auch Sparmöglichkeiten. Ende 2011 hat das Unternehmen für Kinder, im Juni 2013 für Erwachsene Getränkepakete eingeführt. Bisher kosteten ein Softdrink-Paket für Erwachsene (12 Drinks inklusive Säfte) 19 Euro, das Kaffee-Paket 20 Euro, Bier-Paket 24 Euro, das Cocktail-Paket 66 Euro. Im Mai 2014 wurden die Pakete ergänzt. Will heißen: doppelte Menge (also 24), doppelter Preis. Relativ neu ist auf einigen Schiffen der Flotte die "Aida Card". Damit können Getränkepakete erworben werden, in denen entweder alkoholische Getränke inklusive sind oder auch nicht. Beispiel: Das Paket inklusive Alkohol mit 135 Euro Guthaben kostet 110 Euro. Der Urlauber spart also 25 Euro. Jenes mit 235 Euro Guthaben kostet 190 Euro. Ohne Alkohol schlägt das 60-Euro-Guthaben-Paket mit 50 Euro zubuche, jenes mit 110 Euro Guthaben mit 90 Euro. Restguthaben wird wieder ausbezahlt. Insofern lohnt sich ein Paket erst, wenn der reguläre Preis überschritten wird. Für Kinder und Jugendliche fällt, anders als bei Erwachsenen, eine Pauschale an. Sie beträgt pro Tag 6 Euro bei Kindern bis 11 Jahre, 9,50 Euro pro Tag bei Jugendlichen bis 17 Jahren. Inklusive sind dann Wasser, Softdrinks, Säfte, Kids&Teens-Cocktails. Eltern müssen Pakete für ihre Kleinen für die ganze Reise kaufen.

Bei MSC Kreuzfahrten sind nur zu den Mahlzeiten im Buffet-Restaurant Wasser, Tee und Kaffee inklusive. Die Preise für andere Getränke variieren stark. So kostet etwa eine Ein-Liter-Flasche Mineralwasser 2,60 Euro. Wer dagegen Bier trinkt, wird kräftig zur Kasse gebeten: Für 0,2 Liter gezapftes Heineken ruft die Reederei 2,90 Euro, für die doppelte Menge 4,90 Euro auf. Flaschenbiere (0,33 Liter) kosten 4,70 Euro. Die meisten Weine schlagen mit 4,50 bis 5,50 Euro je Glas zubuche, Softdrinks und Eistee mit 2,80 Euro (0,33 Liter). Auf alle Getränkepreise kommen automatisch 15 Prozent Trinkgeld. In den Bedienrestaurants - in manchen ist das Essen im Reisepreis inbegriffen - kosten alle Getränke extra.


Manhattan Bar auf "MSC Fantasia"

Daher kommen für viele Urlauber bei MSC Getränkepakete in Betracht. Diese variieren je nach Fahrtgebiet. So gibt es zum Beispiel im Winter 2014/2015 für Mittelmeer-, Kanaren-, Emirate- und Antillen-Touren das Cheers-Paket. Es kostet 16,50 Euro pro Tag (Erwachsene) oder 9 Euro (Kinder bis 17 Jahre). Darin enthalten sind ausgewählte Weine, Bier und alkoholfreie Drinks während des Mittag- und Abendessens. Wer zusätzlich zum Essen in den Inklusiv- und Spezialitätenrestaurants auch an den Bars Getränke nicht einzeln bezahlen will, entscheidet sich für Allegrissimo-Paket. Es beinhaltet für Erwachsene (23 Euro pro Tag) neben mehreren Weinen auch Heißgetränke und Cocktails. Für Kinder (12 Euro) sind Smoothies und Milchshakes inklusive. Wer bereit ist, 44 Euro pro Tag für das Allegrissimo-Premium-Paket zu zahlen, erhält auch Premium-Spirituosen, Champagner-Cocktails und Angebote von der Zimmerservice-Speisekarte. Für Kinder (21 Euro) sind auch Snacks aus der Minibar und der Konditorei inklusive. Für Karibik-Kreuzfahrten gelten andere Modelle und Preise.

Haken an den Paketen bei MSC und vielen anderen Unternehmen ist, dass sie für die komplette Zeit an Bord und von allen Gästen, die gemeinsam reisen und an einem Tisch essen möchten, gebucht werden müssen. Eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern zahlt in einer Woche fast 500 Euro für Getränke, wenn sie sich für das Allegrissimo-Paket entscheidet. Wer eher auf Gutscheine zurückgreifen möchte, kann dies auch bei MSC tun: Bier-Paket (14 Flaschen oder Dosen für 59 Euro), Kaffee-Paket (15 Kaffee für 23 Euro), Mineralwasser-Paket (14 Ein-Liter-Flaschen für 27 Euro), 14 Softdrinks (inklusive Säfte) für 34 Euro.

Die Bedingungen für Getränkepakete sind bei Costa Kreuzfahrten sehr ähnlich. Das "All Inclusive á la Costa" (13,50 Euro für Erwachsene, 8,30 Euro für Kinder) entspricht in etwa dem Cheers-Paket von MSC. Das Pendant zum Allegrissimo-Paket ist das "Extra All Inclusive"-Paket von Costa. Es schlägt mit 25 Euro für Erwachsene und 16 Euro für Kinder zubuche. Ausgenommen sind Getränke aus der Minibar und Premium-Produkte. Auf den Schiffen der Neo-Collection gibt es das "All Inclusive"-Paket für 28,75 Euro (Erwachsene) und für 17,25 Euro (Kinder). Wie bei MSC ist auch bei Costa Bier verhältnismäßig teuer: Frisch gezapft ruft die Reederei für 0,25 Liter 3,95 Euro, für 0,4 Liter 4,95 Euro auf. In der 0,33-Liter-Flasche kosten verschiedene Sorten 4,95 Euro, ein 0,5-Liter-Weizenbier 5,95 Euro. Eine Ein-Liter-Flasche Mineralwasser, eine 0,33 Liter-Dose Pepsi oder Säfte schlagen jeweils mit 2,95 Euro zubuche, ein Glas Wein mit 5 Euro. Die meisten Cocktails stehen mit einem Preis von 7,45 Euro in der Karte.


Bierstube auf "Costa Diadema"

Wie bei MSC und Costa kommt bei den meisten amerikanischen Reedereien 15 Prozent Trinkgeld automatisch auf den Kartenpreis oben drauf. Insofern lohnt es sich für Vieltrinker, auch bei Royal Caribbean International (RCI) ein Getränkepaket zu buchen. Im "Royal Refreshment" (7,50 US-Dollar pro Tag für Erwachsene und 5,25 Dollar für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre) sind Getränke der Firma Coca-Cola inklusive (Cola, Cola light, Sprite, Fanta). Im "Royal Replenish" sind zudem zwei kleine Flaschen Wasser, Kaffee und Tee, frischgepresster Orangensaft und alkoholfreie Cocktails inbegriffen - zum Preis von 20 Dollar. Das "Select Getränkepaket" (40 Dollar) gilt für Biere - diese kosten 4,50 bis 5,75 Dollar bei 12 bis 16 oz -, Weine, alkoholfreie Cocktails und Softdrinks. Wer überdies unbegrenzt alkoholische Cocktails - die zwischen 7 und 10,50 Dollar pro Glas kosten - trinken will, muss das "Premium"-Paket buchen (55 Dollar). Allerdings sind darin weder Kaffee noch Orangensaft enthalten. Wer darauf wert legt, zahlt nochmal 10 Dollar mehr für das "ultimative Getränkepaket". Zusätzlich gibt es noch Wasserpakete: 12 Flaschen für 45 Dollar, 24 Flaschen für 79 Dollar. Auf den RCI-Schiffen sind zu den Mahlzeiten Wasser, Iced Tea, hauseigene Limonaden, Kaffee, Tee inklusive.

Letzteres gilt auch für Norwegian Cruise Line (NCL). Dort existiert eine andere Alterseinteilung. Für Kinder bis 12 Jahre gibt es ein einfaches Getränkepaket, das Softdrinks beinhaltet. Es kostet 4,50 Dollar pro Tag (plus 15 Prozent Trinkgeld). Für alle Jugendlichen ab 13 Jahren und Erwachsene sind es 6,50 Dollar (plus Trinkgeld). Wer ein Wein- und Bier-Getränkepaket buchen will, muss 21 Jahre alt sein. Ausnahme sind Kreuzfahrten in Europa (18 Jahre). Das Paket kostet 44 Dollar (plus Trinkgeld). Für das ultimative Getränkepaket, das eine Auswahl an Spirituosen, Bier, Wein, Cocktails und Softdrinks beinhaltet, werden für alle über 21-Jährigen im Internet 54 Dollar (plus Trinkgeld) fällig. Wer erst an Bord bucht, zahlt dafür 59 Dollar. Zum Vergleich: Softdrinks kosten auf NCL-Schiffen 2,10 Dollar (0,33 Liter), Biere zwischen 4 und 5,50 Dollar, Cocktails zwischen 6,50 und 8 Dollar (plus Trinkgeld).


Eisbar auf "Norwegian Breakaway"

Bei Carnival Cruise Lines sind ebenfalls Eistee, Wasser, Kaffee, Tee, Fruchtsaftgetränke (24 Stunden am Tag an den Selbstbedienungsstationen im Buffet-Restaurant) im Reisepreis inbegriffen. Zudem gibt es das "Bottomless-Soda-Paket" für 49 US-Dollar pro Woche (Trinkgeld ist inkludiert). Es enthält kohlesäurehaltige Erfrischungsgetränke und Säfte - an jeder Bar, in jedem Restaurant. Das "Carnival-Cheers-Paket" beinhaltet neben Softdrinks und alkoholfreien Cocktails auch klassische Cocktails und Spirituosen unter 10 Dollar sowie Bier und Wein im Glas unter 10 Dollar. Die Anzahl der Getränke pro Tag ist auf 15 beschränkt, das Mindestalter beträgt 21 Jahre. Die Preise sind abhängig von der Dauer der Kreuzfahrt: bei 3 Nächten 55 Dollar, bei 4 Nächten 45 Dollar, bei 5 oder 6 Nächten: 42,50 Dollar pro Person und Tag sowie ab 7 Nächten 37,50 Dollar pro Person und Tag.

Celebrity Cruises unterscheidet zwischen Classic- und Premium-Getränkepaketen. Wer ohne Bier, Wein, Cocktails und Spirituosen auskommt, zahlt für das "Classic-Getränkepaket - alkoholfrei" 16 US-Dollar pro Person und Nacht. Ein Premium-Getränkepaket gibt es auch für Alkoholfreies. Dabei sind dann neben Erfrischungsgetränken, Tee und Kaffee auch alkoholfreie Cocktails, Red Bull und Smoothies enthalten. Kostenpunkt: 20 Dollar. Wenn Biere bis 6 Dollar sowie Cocktails und Weine bis 8 Dollar inklusive sein sollen, schlägt das Paket mit 49 Dollar pro Person und Nacht zubuche. Wenn auch teure Drinks inbegriffen sein sollen, kostet dies nochmal 10 Euro pro Nacht mehr. Zudem preist Celebrity noch Wasserflaschen- (14 Dollar), Soda- (alle Coca-Cola-Getränke für 8 Euro pro Nacht) und Weinpakete (ab 109 Dollar) an. 15 Prozent Trinkgeld kommt auch hier jeweils auf die Preise noch drauf.

Wie bei Celebrity sind auch bei Princess Cruises Wasser, Tee und Kaffee rund um die kostenlos verfügbar - an Getränkespendern. Überdies bietet die Reederei Pakete an: Das "Unlimited Soda Package" muss für die ganze Reise gebucht werden und kostet am Tag 4,50 Dollar plus 15 Prozent Servicegebühr. Es beinhaltet verschiedene Softgetränken im Glas. Das "Unlimited Soda and More Package" für 7 Dollar am Tag bietet sich für jene an, die zusätzlich zu Softdrinks noch "Root Bier", Säfte, heiße Schokolade und alkoholfreie Cocktails trinken möchten. Das "All-inclusive Beverage Package" (49 Dollar am Tag, Mindestalter: 21 Jahre) gilt auch für alkoholfreie Getränke in Dosen und Flaschen, Kaffee, Tee und Espresso, alkoholfreie und alkoholhaltige Cocktails, Spirituosen sowie Bier und Wein im Glas bis zu einem Wert von 10 Dollar. Auf Weinflaschen bis zu einem Wert von 100 Dollar wird eine Ermäßigung von 40 Prozent gewährt. Zusätzlich enthält das Paket Eis und ausgewählte Imbissprodukte.


Hochwertige Alkoholika sind selten inklusive

Eine der wenigen Ausnahmen auf dem US-Markt stellt Azamara Club Cruises - wie RCI und Celebrity Cruises ein Tochterunternehmen vom amerikanisch-norwegischen Konzern Royal Caribbean Cruises - dar. Auf den zwei Azamara-Schiffen "Journey" und "Quest" sind Wasser in Flaschen, Softdrinks, Kaffee- und Teespezialitäten sowie Hausweine zum Mittag- und Abendessen inkludiert. Ebenfalls kostenfrei sind beliebte Spirituosen, internationale Biersorten, Cocktails und Weine während der gesamten Reise. Auch Trinkgeld ist im Reisepreis inbegriffen.

Die Getränkepreise auf den Schiffen von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten variieren. Tee und Kaffee ist stets inbegriffen, auf den meisten der vier Kreuzer auch Softdrinks in der Mini-Bar.  Die "Europa" und die "Europa 2" sind im Luxussegment unterwegs. Der Reisepreis ist dort von Haus sehr hoch, die Getränke an Bord dagegen sind vergleichsweise günstig. Softdrinks und Säfte liegen knapp über 2 Euro, Biere kosten bis zu 3,40 Euro, die meisten Cocktails unter 6 Euro. Ein Getränkepakete gibt es bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten nur auf der "Columbus 2".

31.12.2014
Autor: Oliver Heider Fotos: Oliver Heider