Auch beim Auslaufen ist Hongkong ein Highlight

Hongkong - Freundliche Menschen und britische Einflüsse

Nach Hongkong können Kreuzfahrer ohne Visum einreisen. Und auch ansonsten gibt es in dieser Stadt keine Grenzen.

Hongkong ist fantastisch. Erleben Sie sehr freundliche Menschen, großartigen Service, britische Einflüsse (wie etwa das akkurate Schlange stehen) und typische chinesische Märkte. Schon ab 5 Dollar pro Tag können Sie mit einem Sightseeing-Bus eine Tour durch die Stadt machen. Unsere Tipps:

Auf dem Peak haben Sie einen tollen Ausblick über die Stadt. Nehmen Sie entweder Buslinie 15 zu Victoria Peak oder nutzen Sie die Peak Tram, eine Zahnradbahn, die "unten" neben der Bank auf China in der Gardenroad ihre Talstation hat und bis zur Mall nach oben fährt.


Der Ausblick vom Peak ist beeindruckend, genauso wie die Fahrt dorthin in der Tram

Fahren Sie von Kowloon nach Central mit der Fähre: Die Star Ferrys sind traditionell in Grün-Weiß gehalten und bringen Sie für umgerechnet 22 Cent direkt von Tsim Sha Tsui zu Central nach Hong Kong Island.

Seit 2004 gibt es jeden Abend um 20 Uhr die so genannte Symphony of Lights, eine Licht- und Lasershow, an der auf beiden Seiten (Hong Kong Island und Kowloon) 34 Gebäude teilnehmen. Zu diesem Zeitpunkt sind die Star Ferrys auch etwas teurer.

Fahren Sie mit der Tram von Central nach Causeway Bay. Dort gibt es zahlreiche Malls und Restaurants. Bei Central wartet ein gutes Thai-Restaurant im Park auf Besucher.


Hier pulsiert das Leben: Causeaway Bay und die Skyline bei "Symphony of Lights"

Ein weiteres Highlight ist der bronzene Buddha auf Lantau Island. Die auch Big Buddha genannte Plastik ist die weltgrößte freistehende Buddhastatue in sitzender Haltung. Fahren Sie einfach mit der MTR zu Tung Chung und dann mit dem Cable Car weiter. Es fährt auch ein Bus, aber die Seilbahn ist deutlich schneller und aufregender.


Die Seilbahnfahrt zum bronzenen Buddha auf Lantau ist ein Highlight

Nathan Road in Kowloon: Dort finden Sie zahlreiche Malls, traditionelle chinesische Märkte und viele Restaurants.

Der Central Mid-Levels Escalator, auch Central Escalator genannt, ist ein System aus 20 hintereinander gestaffelten Rolltreppen. Mit seinen 800 Metern Länge, auf denen es 135 Höhenmeter überwindet, ist es das längste überdachte außenstehende Rolltreppensystem der Welt. Es verbindet die Stadtteile Central und Mid-Levels auf Hong Kong Island miteinander. Entlang der Strecke gibt es gute Restaurants, in denen Sie abends gut Leute beobachten können.


Die berühmten Rolltreppen und eine Seitenstraße der Nathan Road

Wo Sie anlegen

Kleine Kreuzfahrtschiffe legen am Hongkong Ocean Terminal in Victoria Harbour am südwestlichen Rand der Halbinsel Kowloon an. Eine ausgezeichnete Lage, nur wenige Gehminuten von Geschäften, Restaurants, Museen, Sehenswürdigkeiten, berühmten Hotels, Märkten, Parks, der Metro und den bekannten Star Ferrys entfernt.

Ein zweites Kreuzfahrtterminal entstand am ehemaligen Flughafen "Kai Tak" (Shing Fung Road). Hier legen die großen Kreuzfahrtschiffe, unter anderem von Royal Caribbean, an. Das Terminal erreichen Sie am besten mit dem Taxi. Von der Nathan Road aus sind Sie in rund 10 bis 15 Minuten dort. Doch Achtung: In Hongkong gibt es keine Vans oder Kombis als Taxi. Die Fahrer werden daher mit offenem Kofferraum fahren, wenn Sie viel Gepäck haben. Wir haben zwei große Koffer (je 100 Liter) aber gut in das Auto bekommen.


Taxifahrer fahren notfalls mit halboffenem Kofferraum - Hongkong beim Auslaufen

Mit der Metro erreichen Sie in Hongkong nahezu alles. Wir empfehlen den Kauf einer Octopus-Card. Sie laden Sie einfach mit ein paar HK-Dollar auf und nutzen diese für Fahrten mit der U-Bahn. Sie können damit aber auch in vielen Parks, Geschäften (unter anderem Seven Eleven) und Museen bezahlen. Am Ende Ihres Aufenthaltes geben Sie die Karte einfach in einer Metro-Station zurück. Den Betrag, der sich noch auf der Karte befindet, bekommen Sie wieder. Sie erhalten die Ocotpus-Card in allen Metro-Stationen, Seven Elevens oder auch in den meisten Hotels.

Als Hotel können wir das Langham Place empfehlen. Es befindet sich in der Nathan Road. Gut essen können Sie beispielsweise im obersten Stockwerk der angeschlossenen Mall. Tipp: Viele Hotels bieten auf ihrer Webseite eine "Take me"-Card an, auf der die Adresse auf chinesisch angegeben ist. Sie brauchen diese Karte nicht wirklich; sie schadet im Zweifel aber auch nicht.

07.01.2015
Autor: Daniel Okrat Fotos: Daniel Okrat