Meyer Werft baut neues Schiff für Saga Cruises

2019 soll ein neues Kreuzfahrtschiff von Saga Cruises in See stechen. Ein weiteres könnte 2021 folgen. Die Reederei sieht auf dem britischen Markt ein großes Potenzial.

Das britische Kreuzfahrt-Unternehmen Saga Cruises und die Meyer Werft haben eine Vereinbarung unterzeichnet. Demnach soll eines neues Kreuzfahrtschiff im Sommer 2019 fertig sein.

Wie die Meyer Werft mitteilt, kommt außerdem eine Option für einen weiteren Neubau mit Lieferung im Frühjahr 2021 hinzu.

"Wir freuen uns sehr und sind stolz, die ersten Schiffsneubauten für die britische Reederei liefern zu dürfen", sagte Bernard Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft.

Bisher betreibt die traditionsreiche Reederei, die sich vor allem auf Kreuzfahrer ab 50 Jahren spezialisiert hat, zwei Schiffe.

Für die beiden Neubau-Projekte werde das derzeit für Schiffsneubauten nicht genutzte Baudock I der Meyer Werft wieder reaktiviert, heißt es.

Das neue Kreuzfahrtschiff soll mit einer Länge von 234 Metern und einer Breite von 30,8 Metern eine Vermessung von 55 900 GT haben.

Nach Angaben von Saga Cruises soll es weniger als 1000 Passagieren Platz bieten. Alle Kabinen sollen über einen Balkon verfügen

Die Forschungsabteilung von Saga geht davon aus, dass die Ausgaben für Kreuzfahrten bei den über 50-Jährigen in Großbritannien wohl um 43 Prozent auf 2,2 Milliarden Pfund bis 2020 steigen werden. 

Fast ein Drittel von dieser Altersgruppe, die noch arbeitet, sagten demnach, sie planten ihre Ausgaben für Kreuzfahrten nach der Pensionierung zu erhöhen.

01.10.2015
Autor: Oliver Heider