Phoenix Reisen chartert MS Deutschland nächstes Jahr

MS Deutschland fährt 2016 für Phoenix Reisen

"Deutschland" meets "Amadea": Das ehemalige und das neue ZDF-"Traumschiff" fahren beide 2016 für Phoenix Reisen. Vorher steht ein Werftaufenthalt auf dem Programm.

Turbulente See liegt hinter MS Deutschland. Das frühere ZDF-"Traumschiff" wurde nach der Insolvenz der Betreibergesellschaft an einen US-Investor verkauft.

Nach einem kurzen Dienst-Intermezzo für Plantours Kreuzfahrten fährt das Schiff nun fürs Studienprogramm Semester at Sea. Doch kommenden Sommer kehrt die "Deutschland" auf die deutsche Bühne zurück.

Denn der Kreuzfahrt-Anbieter Phoenix Reisen hat den klassischen Kreuzer für die Sommersaison 2016 und folgend gechartert. Das teilte das Unternehmen kürzlich mit.

"Wir freuen uns sehr, dass wir die Deutschland wieder in ihre Heimat zurückholen und allen Stammgästen sowie neuen Interessenten dieses schöne Schiff präsentieren dürfen", sagte Geschäftsführer Benjamin Krumpen.

Das Schiff mit treuer Fangemeinde passe in das Hochsee-Portfolio, bestehend aus dem neuen ZDF-"Traumschiff" (MS Amadea) sowie MS Artania und MS Albatros.

MS Deutschland geht nach Überführung im Frühjahr 2016 in die Werft, um dort den typisch türkisfarbenen Farbanstrich und Phoenix-Schriftzug zu erhalten. Zudem werden Renovierungen vorgenommen.

Höhepunkt soll dabei die Installation französischer Balkone für die Außenkabinen der Decks 7 und 8 werden, heißt es in der Mitteilung.

Die "Deutschland" soll dann den Sommer über im Nordmeer kreuzen. Am 14. Mai 2016 startet die erste Reise unter der Regie von Phoenix Reisen zu norwegischen Fjorden.

Es folgen Kreuzfahrten zum Nordkap und nach Spitzbergen, durch die Ostsee, rund um England und eine große 23-tägige Tour nach Grönland.

Alle Reisen der "Amadea" finden sich hier.

25.11.2015
Autor: Oliver Heider Foto/Retusche: Phoenix Reisen