Besiegelt: MSC Cruises und die CAISSA Touristic Group kooperieren

MSC Cruises stellt sich für chinesischen Markt auf

Das Kreuzfahrtschiff "MSC Lirica" wird an die Gewohnheiten und Erwartungen der chinesischen Passagiere angepasst. Dafür geht die Reederei eine neue Kooperation ein.

Die CAISSA Touristic Group und MSC Cruises haben kürzlich Details zu ihrer strategischen Partnerschaft bekannt gegeben. Hintergrund ist, dass "MSC Lirica" ab Mai 2016 von Shanghai aus für den chinesischen Markt eingesetzt wird. 

"Die europäische Ausrichtung von MSC passt perfekt zum Markenverständnis der CAISSA Touristic Group, die in Europa gegründet wurde und somit ebenfalls vom europäischen Geist geprägt ist", sagte Chen Xiaobing, Präsident von CAISSA Touristic.

Die Partnerschaft unterscheide sich von bisherigen Kooperationen zwischen chinesischen Touristikunternehmen und Kreuzfahrtunternehmen. "Wir legen einen Schwerpunkt auf die Schulung der gesamten Crew, um den Gästen das perfekte MSC-Erlebnis zu bieten."

Außerdem werden die Ausstattung und der Service an Bord des Schiffes an die Gewohnheiten und Erwartungen der chinesischen Passagiere angepasst.

MSC-CEO Gianni Onorato: "Mit viel Liebe zum Detail, wie es nur ein familiengeführtes Unternehmen leisten kann, können wir unser Angebot ganz speziell für den chinesischen Markt anpassen und führen zum Beispiel die Position des Kreuzfahrt-Botschafters neu ein, der die Gäste der ,MSC Lirica' an Bord unterstützen wird."  

Kreuzfahrt-Botschafter für die Gäste

Die Kreuzfahrt-Botschafter sprechen laut einer MSC-Mitteilung sowohl Mandarin als auch Englisch. Sie begleiten ihre Gäste in allen Schlüsselmomenten und stehen ihnen als Gastgeber, Helfer, Reiseführer und Informationsquelle zur Verfügung.

Die Mitarbeiter übernehmen für die Gäste zum Beispiel die Reservierungen in den Restaurants, von Unterhaltungsangeboten oder Landausflügen. Falls von den Gästen gewünscht, schließt sich der Kreuzfahrt-Botschafter auch beim Abendessen sowie während Shows oder Ausflügen der Gruppe an.  

Auf der "MSC Lirica" wird eine branchenweit führende Anzahl an Mandarin sprechendem Personal zur Verfügung stehen - in manchen Bereichen bis zu 80 Prozent. Manager werden zuvor an Bord anderer MSC-Kreuzfahrtschiffe geschult.  

Exquisite asiatische und internationale Kuche

Zusätzlich zum großen Angebot mediterraner Gerichte erwarten die Gäste der "MSC Lirica" exquisite asiatische und internationale Speisen des chinesischen Starkochs Jereme Leung.

So wird es an Bord ein "asian fusion"-Restaurant namens Jia Yao geben. Auf der Speisekarte werden verschiedene, frisch zubereitete Gerichte aus ganz China stehen.

Unterhaltung an Bord

Tagsüber können Passagiere an Kunsthandwerkkursen, Vorträgen zur europäischen Geschichte und Kultur, Sprachkursen, Yoga- und Tai-Chi-Klassen teilnehmen. Das Abendprogramm lebt von spektakulären Bühnenshows und Live Musik.

In den Schiffslounges und Bars spielen Musiker verschiedene amerikanische, europäische und chinesische Hits. Im Theater werden zudem drei abendliche Vorstellungen mit Zauberern, Opernsängern, Tänzern und Varieté-Künstlern gezeigt.

Themenabende

Ferner können Gäste auch an verschiedenen Themenabenden teilnehmen, wie der Hollywood-Nacht, und bei unterhaltsamen Spielen wie "Dancing with the Stars" oder "Karaoke Superstar" mitmachen.  

Weitere Anpassungen für den chinesischen Markt sind die neu installierten Sonnendächer im Außenbereich, ein Casino mit chinesischen Glücksspielen sowie privaten Bakkarat- und Sic bo-Räumen und ein umfangreiches Angebot an Boutiquen mit führenden europäischen Luxusmarken wie Gucci, Bulgari, Longines und Tag Heuer.

31.10.2015
Autor: Oliver Heider Foto: MSC Cruises