Die Skyline von Abu Dhabi

MSC Cruises und Etihad Airways kooperieren

MSC-Kreuzfahrer reisen künftig mit Etihad in die Vereinigten Arabischen Emirate, wenn sie ein "Fly&Cruise"-Package buchen. Einen neuen Rekord verzeichnete Abu Dhabi in der vorigen Saison.

Das Kreuzfahrt-Unternehmen MSC Cruises und die Fluggesellschaft Etihad Airways arbeiten in Zukunft eng zusammen. Davon sollen Kreuzfahrtgäste, die nach Abu Dhabi und in die Vereinigten Arabischen Emirate allgemein reisen, profitieren.

Wie MSC Cruises mitteilt, umfasst die Kooperation "Fly&Cruise"-Packages. Das Schiff "MSC Musica" wird im Winter in den Vereinigten Arabischen Emiraten touren.

Zwischen 2011 und 2015 hat MSC mehr als 100 000 Passagiere aus 115 Ländern in diese Region gebracht. Das seien fast 20 Prozent, bezogen auf die gesamte Kreuzfahrtsaison 2014/2015 in Abu Dhabi, heißt es.

In der abgelaufenen Saison - Oktober 2014 bis Mai 2015 - verzeichnete Abu Dhabi einen Rekord: 200 407 Passagiere und 94 Anläufe. 


Etihad und MSC besiegeln Kooperation

Die Fluggesellschaft des Emirates Abu Dhabi erhofft sich eigenen Angaben zufolge, dass neue Quellmärkte für Kreuzfahrten in die Vereinigten Arabischen Emirate erschlossen werden.

Das sei wichtig, schließlich entwickle sich Abu Dhabi zu einer der führenden internationalen Kreuzfahrtdestinationen, heißt es in der Mitteilung.

Und Prognosen versprächen einen noch stärkeren Zuwachs. Dazu trage die Eröffnung des neuen Abu Dhabi Cruise Terminals Ende dieses Jahres bei. Ebenso kulturelle Highlights wie Abu Dhabi’s Louvre oder das Guggenheim Museum.

01.07.2015
Autor: Oliver Heider Fotos: Oliver Heider, MSC Cruises