MSC Kreuzfahrten hat sein Jahresprogramm für 2016/2017 vorgestellt

MSC Fantasia fährt im Sommer 2016 ab Kiel

MSC Kreuzfahrten hat sein Programm für die Saison 2016/2017 vorgestellt. Neu sind unter anderem Touren bis zu vier Wochen im Mittelmeer und in Nordeuropa.

MSC Kreuzfahrten hat sein Programm für die Saison 2016/17 präsentiert. Die Schiffe der Flotte kreuzen demnach ganzjährig im östlichen und westlichen Mittelmeer. Im Sommer 2016 sind zudem die Küsten Nordeuropas, im Winter 2016/17 die Kanaren, Antillen und die Karibik, die Vereinigten Arabischen Emirate und der Oman sowie Südafrika und Südamerika im Angebot. Neu sind unter anderem die MSC-Grand-Tours, also kombinierte Kreuzfahrten, im Mittelmeer sowie in Nordeuropa mit einer Dauer von bis zu vier Wochen.

Ergänzt wird das Programm durch die MSC-Grand-Voyages, mit denen Passagiere gleich mehrere Kontinente bereisen können. Neu dabei ist die Route der MSC Sinfonia entlang der Ostküste Südafrikas, die unter anderem zu den Inseln Réunion, Mauritius und den Seychellen führt.

In Deutschland baut das Unternehmen seine Kapazitäten in der Sommersaison 2016 aus: Die MSC Fantasia wird als zweites Schiff der Fantasia-Klasse in einem norddeutschen Hafen positioniert. Von Kiel aus nimmt das Schiff unter anderem Kurs Richtung Skandinavien und norwegische Fjorde, Estland und Russland. Im Winter 2016/17 setzt die deutsche Vertretung von MSC Cruises mit der "Fantasia" auch in den Emiraten und dem Oman ein größeres Schiff ein.

"Mit unserem neuen Programm reagieren wir gezielt auf die starke Nachfrage nach Kreuzfahrten in Nordeuropa sowie in den Emiraten", erklärt Michael Zengerle, Geschäftsführer von MSC Kreuzfahrten, laut einer Mitteilung. "Wir freuen uns besonders, mit der MSC Fantasia in der Sommersaison 2016 ein weiteres unserer Flaggschiffe im wichtigen deutschen Markt einzusetzen."

09.02.2015
Autor: Oliver Heider Foto: Oliver Heider