Die Aussichtskugel "North Star" ist eines der Highlights der Quantum-Klasse

Royal Caribbean ordert fünftes Schiff der Quantum-Klasse

Das US-Kreuzfahrt-Unternehmen Royal Caribbean hat viel vor: Bis 2020 sollen fünf neue Ozeanriesen in See stechen. "Made in Germany" spielt dabei eine wichtige Rolle.

Das US-Kreuzfahrt-Unternehmen Royal Caribbean Cruises Ltd. hat mit der Meyer Werft einen Vertrag zum Bau eines fünften Kreuzfahrtschiffs der Quantum-Klasse von Royal Caribbean International unterzeichnet.

Die Auslieferung soll laut einer Mitteilung im Herbst 2020 erfolgen. Damit wird dieses Kreuzfahrtschiff das 19. Schiff von RCL Cruises, das "Made in Germany" ist - gebaut auf der Meyer Werft in Papenburg.

Aufgrund der derzeitigen Aufträge belaufen sich die erwarteten Investitionen für die nächsten Jahre auf: 1,6 Milliarden US-Dollar in 2015; 2,4 Milliarden US-Dollar in 2016; 0,5 Milliarden US-Dollar in 2017; 2,5 Milliarden US-Dollar in 2018; und 1,4 Milliarden US-Dollar in 2019.

Dies erhöht die Kapazitäten: 5,4 Prozent in 2015, 6,4 Prozent in 2016, 3,4 Prozent in 2017, 3,7 Prozent in 2018 und 6,6 Prozent in 2019. Diese Zahlen beinhalten keine potenziellen An- oder Verkäufe von Schiffen in der Zukunft.

Die Schiffe der Quantum-Klasse haben zahlreiche Neuheiten auf See eingeführt. Zu den Highlights zählen der Fallschirmsprung-Simulator "Ripcord by iFly2, der 90 Meter hohe Schwenkarm "North Star", der größte überdachte Sport- und Unterhaltungskomplex auf See "SeaPlex" mit Autoscooter und Roller-Skating sowie die bislang größten und vielseitigsten Kabinen.

Die Schiffe der neuen Quantum-Klasse gelten als "Smartships". Sie bieten Boarding vom Pier auf das Schiff in nur zehn Minuten und Gepäck-Tracking in Echtzeit dank RFID-Technologie, hohe Internet-Geschwindigkeiten wie an Land sowie eine Bar, an der Roboter die Drinks mixen.

Die Schiffe der Quantum-Klasse in der Übersicht

Schiffsname                Inbetriebnahme
Quantum of the Seas    November 2014
Anthem of the Seas      April 2015
Ovation of the Seas      April 2016
"Quantum 4"                Frühjahr 2019
"Quantum 5"                Herbst 2020

04.11.2015
Autor: Oliver Heider Foto: Royal Caribbean International