Auf MS Europa 2 wird bald Sabine Christiansen talken

Sabine Christiansen talkt auf MS Europa 2

Wolfgang Kubicki wird an Bord sein, Klaus Wowereit ebenso: Moderatorin Sabine Christiansen talkt im Auftrag von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten mit Prominenten. Mit diesen können auch Gäste diskutieren.

Die bekannte TV-Journalistin Sabine Christiansen moderiert wieder - an Bord der "Europa 2". Zu Gast sein werden auf drei siebentägigen Kreuzfahrten Hochkaräter aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft.

Wie Hapag-Lloyd Kreuzfahrten mitteilt, werden im Rahmen des Formats "Talk 2 Christiansen" Wolfgang Kubicki, Christiane Gräfin zu Rantzau, Olivier Widmaier-Picasso sowie Klaus Wowereit mitreisen. Die Kreuzfahrten führen im Juli und August von Civitavecchia (Rom) nach Barcelona.

Die Termine in der Übersicht

  • 11. bis 18. Juli: Klaus Wowereit
  • 25. Juli bis 1. August: Wolfgang Kubicki
  • 8. bis 15. August: Olivier Widmaier-Picasso und Christiane Gräfin zu Rantzau

Am 11. Juli beginnt die Kreuzfahrt, im Rahmen derer Klaus Wowereit auf dem Podium des "Europa 2"-Theaters mit Christiansen über aktuelle Belange und Entwicklungen diskutieren wird. Die Gäste haben auf der Reise die Möglichkeit, mit dem früheren regierenden Bürgermeister von Berlin ins Gespräch zu kommen.

Auf der Reise vom 25. Juli bis 1. August wird Christiansen mit dem FDP-Politiker Wolfgang Kubicki über tagesaktuelle Themen der Europapolitik und die Entwicklungen der Finanzkrise in Griechenland diskutieren.

Die Kreuzfahrt vom 08. bis 15. August steht im Zeichen der Kunst: Christiansen empfängt dann Gäste aus der internationalen Kunstszene: Olivier Widmaier-Picasso, Enkel und Portraitist des berühmten Malers und Christiane Gräfin zu Rantzau, Chairman Christie's Germany und Director Europe, sprechen über den internationalen Kunstmarkt, der 2014 auf ein historisches Volumen von 51 Milliarden Dollar anwuchs.

Weitere Reisetermine mit dem Diskussions-Format "Talk 2 Christiansen" sind für 2015 und 2016 in Planung, teilt die Reederei mit.

01.07.2015
Autor: Oliver Heider Foto: Oliver Heider