"Mein Schiff 3" wird künftig der älteste Ozeanriese von Tui Cruises sein

Tui Cruises bestellt zwei neue Schiffe in Finnland

Was schon bekannt war, ist nun offiziell: Das Hamburger Kreuzfahrt-Unternehmen Tui Cruises bekommt weiter Zuwachs. Aber: "Mein Schiff 1" und "Mein Schiff 2" verlassen die Flotte.

Die Tui Group und Royal Caribbean Cruises (RCCL) konkretisieren die weiteren Expansionspläne für das gemeinsame Joint Venture Tui Cruises.

Wie das Hamburger Kreuzfahrt-Unternehmen mitteilt, haben die Aufsichtsräte beider Muttergesellschaften zwei neue Kreuzfahrtschiffe genehmigt. Diese wurden nun bei der Meyer Turku Werft in Finnland bestellt. 

Laut Sebastian Ebel, im Vorstand der Tui Group verantwortlich für Kreuzfahrten, will der Konzern mit dem Ausbau der Aktivitäten in diesem Bereich "die geplanten Umsatz- und Ergebnissteigerungen der Tui Group antreiben und gleichzeitig zu einem der führenden Kreuzfahrtanbieter Europas aufsteigen".

"Die Entwicklung von Tui Cruises ist außergewöhnlich", ergänzte Richard D. Fain, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von RCCL.

Auch Wybcke Meier, die neue Geschäftsführerin von TUI Cruises, zeigte sich erfreut: "Tui Cruises ist nachhaltig im deutschsprachigen Markt etabliert, die Auslastung unserer Flotte lag die letzten Jahre bei über 100 Prozent." Auch die Nachfrage dieses Jahr verlaufe bisher ausgezeichnet - bei fünf Schiffen im Verkauf.


"Mein Schiff 1" verlässt die Flotte

Wie bereits im Mai bekannt geworden war, werden die für 2018 und 2019 geplanten Neubauten ("Mein Schiff 7" und "Mein Schiff 8") die "Mein Schiff 1" und "Mein Schiff 2" sukzessive ersetzen.

Welche Auswirkungen das auf die Namen der Schiffe hat, wurde nicht bekannt gegeben. Es könnte also sein, dass die Aufzählung künftig mit "Mein Schiff 3" beginnt.

Die ersten beiden Schiffe, die Tui Cruises gekauft und umgebaut hatte, werden innerhalb der Tui Group an Thomson Cruises übergeben.

Damit werde die Verjüngung der Flotte bei der britischen Tochtergesellschaft fortgesetzt, heißt es. Der Modernisierungskurs sei heuer mit dem Kauf der "Splendour of the Seas" eingeleitet worden. 

"Mein Schiff 4" wurde am 6. Juni in Dienst gestellt. Die "Mein Schiff 5" geht 2016, die "Mein Schiff 6" 2017 an den Start.

01.07.2015
Autor: Oliver Heider Fotos: Oliver Heider