Die Werft hat "Mein Schiff 4" an Tui Cruises übergeben

Tui Cruises übernimmt "Mein Schiff 4"

Nach zwei Jahren Bauzeit ist "Mein Schiff 4" fertig. Die finnische Werft Meyer Turku Oy hat sie an Tui Cruises übergeben. Im Vergleich zum Schwesterschiff gibt es ein paar Änderungen.

Die Hamburger Kreuzfahrtreederei Tui Cruises hat ihren zweiten Schiffsneubau, die "Mein Schiff 4", am Freitag von der Meyer Turku Oy Werft übernommen. Laut einer Mitteilung ist der Ozeanriese in einer Bauzeit von zwei Jahren entstanden.

Das Schwesterschiff der im letzten Jahr in Dienst gestellten "Mein Schiff 3" ist rund 295 Meter lang und bietet 2500 Gästen Platz. Es wird am 5. Juni in Kiel getauft. Danach geht die "Mein Schiff 4" ab 6. Juni auf Jungfernfahrt Richtung Baltikum.

Die Weichen für eine weitere Expansion sind laut Tui Cruises mit zwei weiteren Neubauten bereits gestellt: Die "Mein Schiff 5" wird im kommenden Jahr in Dienst gestellt, am 23. Juni startet der Bau für die "Mein Schiff 6". Sie soll 2017 in See stechen.


Alle Formalitäten sind erledigt - Kapitän Kjell Holm (rechts) freut sich auf das Schiff

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, zeichnet sich die "Mein Schiff 4" wie ihr Schwesterschiff durch eine innovative und umweltfreundliche Bauweise" aus. Durch eine besonders hohe Energieeffizienz verbrauche sie etwa 30 Prozent weniger Energie als vergleichbare Kreuzfahrtschiffe.‎

Mit dem kombinierten Abgasnachbehandlungssystem aus Scrubber und Katalysator sollen  Schwefelemissionen um rund 99 Prozent und Stickoxidemissionen um rund 75 Prozent gesenkt werden. Damit erreiche der Neubau Grenzwerte, die erst 2016 gesetzlich verpflichtend sind, heißt es.

"Mein Schiff 4" verfügt über insgesamt 1253 Passagierkabinen, 90 Prozent davon sind Außenkabinen, 82 Prozent der Kabinen mit Balkonen ausgestattet.


Klanghaus und "Diamant" auf "Mein Schiff 3": Das gibt es auch auf dem Schwesterschiff

Neben von der "Mein Schiff 3" bekannten Einrichtungen wie dem 25-Meter-Pool, dem Klanghaus oder dem Bereich "Große Freiheit" im "Diamanten", einer Glasfassade am Heck des Schiffes, gibt es auch Neues an Bord zu entdecken.

Zwar bleibt das Hauptrestaurant Atlantik die Premium-Alles-Inklusive-Adresse mit Service am Platz. Neu ist dabei das à-la-carte Restaurant Atlantik-Brasserie mit Gerichten aus der französischen Küche.

Wer es exklusiver mag, nimmt im erweiterten Außenbereich des Surf&Turf-Steakhouses Platz und bestellt Grillspezialitäten, die direkt am Tisch zubereitet werden.

Mit der Waterkant Bar&Lounge erweitert Tui Cruises auf dem Neubau das Premium-Alles-Inklusive-Angebot. Highlight ist dort das etwa zehn Meter lange Schiffsmodell der "Mein Schiff 4", welches Einblicke in Bereiche bietet, die dem Gast sonst verborgen bleiben.

Noch mehr Raum bietet der Spa&Sport-Bereich mit skandinavischem Wellness-Flair.

08.05.2015
Autor: Oliver Heider Fotos: Tui Cruises (3), Oliver Heider (2)